Ausflüge

Sportlich oder kulturell, Freizeitpark oder Kunst & Kultur, Museum oder Naturerlebnis - es ist für jeden etwas dabei!

 

Tagesausflüge

Unsere Städtchen sind klein aber fein. Hier ist das Motto Klasse statt Masse. Lassen Sie sich vom Charme verzaubern.

Den Mittelpunkt bildet der historische Stadtkern, der zu den schönsten denkmalgeschützen NRWs gehört. Ein verheerender Brand zerstörte die Stadt im Jahr 1822. Der Wiederaufbau erfolgte streng nach klassizistischen Regeln in einer ganz charakteristischen Aufteilung (Leiter), die noch heute besteht.
Lernen Sie Schmallenberger "Persönlichkeiten", wie den Floigenkasper oder den Breybalg kennen und genießen Sie die liebevoll sanierten, geradlinigen Fassaden der Häuser.

Für die Shopping Tour empfehlen wir einen Bummel entlang der Ost- und Weststraße mit ihren Querverbindungen. Hier finden Sie zahlreiche kleine, inhabergeführte Geschäfte mit liebevoll zusammengestellten Sortimenten. Lassen Sie sich kompetent beraten und genießen Sie die freundliche Atmosphäre.

Der besondere Shoppingtipp: Besuch des Falke – Outletstores am Rande der Innenstatt.

In diesem malerischen Städtchen entdecken Sie mehr als 650 Jahre Geschichte.

Schiefer und Fachwerk prägen das Bild der Stadt. Die Kombination aus liebevoll restauriertem Fachwerk und schmucken Vorgärten liefert so manch eindrucksvolles Bild.

Bad Freudeburg ist ein Kneippheilbad. Im Jahr 2001 wurde ein Kneipp-Brunnen als sichtbares Symbol errichtet. Weitere Highlights des Stadtrundgangs sind u.a. die kleine Stadtkapelle, die Fredeburg und der Bierkeller.

Zum Einkaufsbummel laden inhabergeführte, liebevoll dekorierte Geschäfte ein. Gemütliche Cafés runden das Shoppingerlebnis ab.

Museen und Besichtigungen

Verfolgen Sie, wie ein Kaffeelöffel aus einen Stück Blech entsteht. Alle dafür erforderlichen Maschinen werden im Besteckmuseum durch Wasserkraft mit einer Durchströmturbine angetrieben.
Führungen mit Vorführung durch Stanzerei, Schleiferei, Schlosserei bis zum Wassereinlauf sind möglich.

Kostenloser Eintritt mit der Schmallenberger Sauerland Card (im Rahmen der Kurtaxe enthalten)!

Im Dachgeschoss des Amtsgerichtsgebäudes Bad Fredeburg tauchen Sie ein in die Justizgeschichte - quasi "am Ort des Geschehens". Erleben Sie eine spannende Reise durch über siebenhundert Jahre Bad Fredeburger Gerichtsbarkeit und nehmen Sie beispielsweise auf der "Armesünderbank" Platz. Zu sehen sind darüber hinaus ein Galgen, Scheiterhaufen, Gefängniszelle, Femelinde, Siegelpresse, juristische Literatur und vieles mehr.

Kostenloser Eintritt mit der Schmallenberger Sauerland Card (im Rahmen der Kurtaxe enthalten)!

Vieles war in diesem Backhaus über die Jahrhunderte untergebracht. So wurde es u.a. als Schmiede, Poststelle und Stellmacherei genutzt.

Heute wird hier echtes Sauerländer Brot nach alten Rezepten gebacken. Es duftet köstlich, wenn In dem einmaligen Ofen in Birnenform ca. 25 - 30 köstliche Brote binnen einer Stunde gebacken werden.

Liebevoll zusammengestellt entdecken Sie in einer alten Mühle in Latrop altes Werkzeuge, Bilder aus dem früheren Wald- und Dorfleben, historische Försterei-Akten sowie Informationen zur Entwicklung der Motorsäge.

Kostenloser Eintritt mit der Schmallenberger Sauerland Card (im Rahmen der Kurtaxe enthalten)!

Das begeistert nicht nur Modellbahn-Fans: auf einer Anlagenfläche von 66 m² rollen 92 Züge auf 550 Meter Schienen.

15 computergesteuerte Fahrzeuge fahren auf den Straßen der Anlage und eine Tag-Nachtlichtsteuerung läßt es alle 24 Minuten Nacht werden. Gleichzeitig gehen zeit- und zufallsgesteuert die Beleuchtungen der Häuser und Autos an.

Kostenloser Eintritt mit der Schmallenberger Sauerland Card!

Seen

Er ist ein landschaftlicher Hingucker und sowohl für Einheimische als auch für Gäste ein beliebtes Ausflugsziel. Wandern, radfahren, baden oder Boot fahren, alles ist möglich. Ein schönes Erlebnis ist die Schiffstour mit der „weißen Flotte“. Im Rahmen der Sauerland Card ist die Fahrt vergünstigt.

Vom Hennesee aus führen die "Himmelstreppe" und der HenneBoulevard bis zur Mescheder Innenstadt. In ca. 2 km erreichen Sie due Fußgängerzone und einigen gemütlichen Cafés.

Inmitten der unberührten Natur in den Naturpark eingebunden liegt der Diemelsee. Fische, Wasservögel und heimisches Wild sind hier zu Hause. Wassersportler lieben den See. Die hervorragende Wasserqualität lädt zum Baden ein aber auch tauchen, Kanu fahren, Stand-up-Paddlin ist möglich. Tret- Elektro- oder Ruderboote werden zum Verleih angeboten.
Durch seine Talsperre ist der Möhnesee bekannt. Die Talsperre ist die flächenmäßig größte des Sauerlandes. Auf 40km Uferlängen bietet der See Naturerlebnisse, Entspannung und auch eine Vielzahl Aktivitäten auf und um den See herum. Rad-Rundwege und Wanderwege führen am See entlang und durch den Naturpark Arnsberger Wald. Auf dem See ist segeln und windsurfen möglich. Weiterhin gilt der Möhnesee als Anglerparadies.
Er ist der tiefste und einer der größten Stauseen im Sauerland. Unzählige Buchten laden zum Baden und Entspannen ein. Auf der MS Sorpesee genießen Sie Ausflüge auf dem See; an Land spazieren Sie auf Erlebniswegen und an Promenaden mit vielen Einkehrmöglichkeiten.

Kirchen & Klöster

Sie wird als "Urpfarrei" des Sauerlandes bezeichnet und gilt am eine der ältesten und kunsthistorisch bedeutsamsten Pfarrkirchen des Sauerlandes. In heidnischer Zeit war Wormbach Kultstätte.

Im Jahr 1250 wurde die Pfarrkirche als spätromanische Hallenkirche mit drei Schiffen und drei Jochen erbaut. Berühmt ist die Deckenbemalung mit zwölf Tierkreiszeichen, in der Apsis findet sich zudem eine Darstellung des "Jüngsten Gerichtes".

Errichtet wurde die Hallenkirche südwestfälischen Typs Mitte des 13. Jahrhunderts, bevor Sie 1905/06 durch einen Neubau mit halbrunder Apsis und zwei Chorflankentürmen im Stil der Frühgotik erweitert wurde.

Neben Resten der ursprünglichen Barockausstattung und fünf hölzerne Skulpturen ist der Altar im Nazarenerstil, der dem Stadtpatron St. Valentin geweiht ist, besonders sehenswert.

Ein neuer Kirchturm wurde im September 2004 eingeweiht.

Gehen Sie hier dem Mythos von Bödefeld auf den Grund. Im Turm der Kirche befindet sich die „Schwarze Hand“ von Bödefeld, um die sich zahlreiche Legenden ranken.

Der Turm stammt aus dem Jahr 1750 und die Innenausstattung aus dem Jahr 1724. Das Kirchenschiff wurde 1910/11 nach Plänen des Aachener Dombaumeisters Josef Buchkrämer im Neubarockstil erbaut.

In diesem Benediktiner Kloster leben und arbeiten ca. 60 Mönche. Neben der Mission und der Seelsorge betreiben sie eine Reihe handwerklicher und landwirtschaftlicher Betriebe sowie ein Gymnasium. Weiterhin gehört zum Klosterbetrieb eine Buch- und Kunsthandlung, die mehrfach als beste Klosterbuchhandlung Deutschlands ausgezeichnet wurde. Neben Literatur und Kunst werden dort im Klosterladen auch die weiteren Produkte der Abtei, insbesondere aus dem Lebensmittelbereich, angeboten.

Tagesausflüge

Unternehmen Sie ein tierisches Wandervergnügen. Die Wisente – den König der Wälder – wieder am Rothaarsteig anzusiedeln ist dank eines einzigartigen Artenschutz-Projektes gelungen. Einige Tiere sind in einem Schaugehege mit Erlebnispfad zwischen Bad Berleburg-Wingeshausen und Schmallenberg-Jagdhaus zu sehen. Der Rest der Herde streift frei durch die Wälder der Fürstenfamilie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Erinnern Sie sich noch an den Orkan Kyrill Anfang des Jahres 2007? Mit einer unglaublich zerstörerischen Kraft verwüstete der Sturm die Wälder in NRW. Alleine im Hochsauerland fielen 4 Millionen Festmeter.
Die Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz NRW am Rothaarsteig haben in Handarbeit den Kyrill-Pfad Schanze geschaffen, um die Folgen sichtbar und erlebbar zu machen.

Auf einer nicht geräumten Sturmholzfläche können Sie über schmale Stiegen und unter umgestürzten Bäumen die „Naturgewalt ganz friedlich" erleben. Auf dem ca. 1 km langen Pfad entdecken Sie dann auch das Wahrzeichen des Pfads, „den Schiffsbug" auf einem zersplitterten Baum.

Lassen Sie sich beeindrucken von der Ruhe nach dem Sturm.

Familientipp: auch für Kinder ist der Pfad hochinteressant

Erkunden sie die Geheimnisse des Waldes. Der Pfad erstreckt sich auf 4,5 km und erläutert in 17 Stationen anschaulich das komplexe Ökosystem Wald mit seinen vielfältigen Funktionen. Er zeigt die Bedeutung und Verwendung von Holz als wertvollen Rohstoff.
Geschichtliche und aktuelle Themen wie Köhlerei, Monokultur oder Holzeinschlag werden aufgegriffen. Zum Pfad gehört ebenfalls ein kleines "Waldarbeitermuseum".

Freizeitparks

Ein Tag wie im Wilden Westen. Lernen Sie den legendären Sheriff Fuzzy und die Westernshows kennen. Weitere Highlights im Park sind unter anderem die die längste Rodelbahn Europas und ein Drachenfluggerät.
Abenteuer und ein riesiger Spaß für die kleinen Gäste!
Langeweile gibt es hier nicht. Hier wird ausgelassen gespielt, getobt und es gibt einiges zu entdecken. Klettergerüste, Trampolin, die Dropslide Rutsche, der Donut Glider und viele andere Spielgeräte sind auf über 3000m² zu finden. Gut die Hälfte des Geländes ist überdacht.
THIKOS Kinderland wurde zu einem der schönsten Hallenspielplätze Deutschlands preisgekrönt.
Ein Tag im Panorama Park ist beste Unterhaltung für die ganze Familie. Im Wildpark sehen Sie Wölfe, Luchse, Otter, Rotwildherden, Mufflons, Sika- und Damwild, Wildschweine und Bisons. Angeschlossen ist ein Streichelzoo.
Spiel, Spaß und Entspannung erleben Sie dann im Familien-und Freizeitpark. Wagen Sie eine Fahrt auf dem Fichtenflitzer, der längsten Sommerrodelbahn Europas. Zusätzlich finden sie Hüpfkissen, ein Rutschen-Paradies, Riesen-Trampolin, Spiel- und Kletterburgen und ein Pferdchen-Karussell.
Der Erlebnisberg kein Freizeitpark im klassischen Sinn, sondern ein Berg voller Spiel, Spaß und Sport für einen erlebnisreichen Tag. Hier geht es hoch hinaus, wenn Sie sich im Kletterwald durch die Baumwipfel hangeln. Sie gleiten auf einem Rollschlitten mit der Fly-Line, einer Seilrutsche und Naturerlebnisbahn, sanft ins Tal und von der Panorama Erlebnis Brücke haben Sie einen einmaligen Blick über das Sauerland.

Spielanlagen

Spielplatz "Walkemühle" in Bödefeld

Es ist ein weitläufiger Naturspielplatz der Extraklasse mit Barfußpfad, Hüttendorf, Kriechtunnel und Riesenrutsche. Verbinden Sie den Ausflug mit dem Besuch zum nahe gelegenen Wildgehege Bödefeld mit täglicher Wildfütterung.

Kinderspielplatz und Minigolf im Kurpark Eslohe

Hier wird geklettert, gerutscht, geschaukelt oder im Sandkasten mit der Matschanlage gespielt. Direkt daneben ist der Minigolfplatz Eslohe. Wer sich ein wenig erholen möchte, kann die Enten im Teich füttern oder die Füße im Tretbecken kühlen!

Minigolfplatz Bad Fredeburg

Der Minigolfplatz am Kurpark bietet mehr als „nur“ Minigolf. Hier spielen Sie außerdem Tischtennis, Freiluftschach und am Kicker.

Unsere Arrangements

Customer Alliance Widget
Wenn Sie das Widget von Customer Alliance sehen möchten müssen Sie deren Cookies akzeptieren!
/